calendarJun. 15. 2021
clock Lesezeit: 3 Minuten

5 Schritte für erfolgreiche Videokonferenzen

Videokonferenzen und Online-Meetings haben sich von der Ausnahme zum Standard entwickelt. Mit den folgenden fünf Tipps holen Sie das Beste aus ihrem nächsten Telefonat heraus…

1. Fiat Lux – im richtigen Licht glänzen

In vielen Büros setzt man auf eine künstliche Deckenbeleuchtung, die für Schatten im Gesicht sorgt – darum empfiehlt sich eine Lichtquelle, die das Gesicht von vorne bestrahlt. Das Licht sollte dazu so natürlich wie möglich sein, um einer blauen oder grünen Haut im Meeting vorzubeugen. Außerdem empfiehlt es sich, die Helligkeit des benutzten Gerätes anzupassen, um Spiegelungen zu vermeiden. Die Tageslichtlampe Helios AV erweist sich hier als ideale Lösung: Dank des großflächigen Lichtaustrittes, der verstellbaren Beleuchtungsstärke sowie der dynamischen Farbtemperaturanpassung wird die Schreibtischleuchte zum All-In-One Beleuchtungskonzept.

2. Die Kamera gut positionieren

Die Linse der Webcam, des Laptops oder des Smartphones sollte niemals von unten nach oben filmen – um diesen ungünstigen Winkel auszugleichen, können Sie das Gerät auf einen Bücherstapel oder eine Box stellen. Auf Augenhöhe sehen Sie besser aus und das Gespräch wirkt nicht „von oben herab“.

Doch nicht nur die Position der Kamera ist wichtig, sondern auch ihre Entfernung zur Linse will gut gewählt sein. Zu nahes Sitzen am Objektiv kann in Verzerrungen resultieren – der Bildausschnitt ist dann optimal gewählt, wenn auch ein Teil des Oberkörpers sichtbar und noch etwas Platz über dem Kopf ist. Es empfiehlt sich zudem die Position vor und nicht während des Anrufes zu checken.

3. Haltung beweisen

Ein möglichst nach unten (und nicht nach vorne) gestrecktes Kinn sowie ein leicht nach vorne gelehnter Oberkörper vermitteln Souveränität. Es gibt bessere Momente als die Videokonferenz, um sich entspannt zurückzulehnen.

4. Der Hintergrund ruhig, aber nicht zu ruhig

Auffällige Muster oder Bewegungen im Hintergrund können ablenken, jedoch sollte die Umgebung auch nicht zu monoton sein. Zudem gilt es ein besonderes Augenmerk auf die Beleuchtung zu legen – achten Sie darauf, dass der Hintergrund nicht besser in Szene gesetzt wird als das Gesicht.

5. Dresscode – weniger ist mehr

Grundsätzlich macht man Kleidungsstücken in neutralen Farben nichts falsch. Helle und leuchtende Oberteile reflektieren das Licht oft zu stark, gemusterte Klamotten lenken vom Geschehen ab.

Garantiert erfolgreich – mit dem richtigen Lichtsetting für Videokonferenzen

Perfektes Licht für Online-Meetings auf Knopfdruck – Entdecken Sie jetzt unsere Tageslichtlampen für das Homeoffice.